Einblicke in unser Schulleben

Schulausflug in den Zoo Hannover (22.05.2024)

Am Mittwoch nach Pfingsten fuhren alle Kinder der Niels-Stensen-Schule zusammen mit ihren Lehrerinnen und Betreuerinnen in den Zoo nach Hannover. Leider war das Wetter ausgerechnet an diesem Tag etwas regnerisch. Trotzdem konnten alle Klassen einen schönen Vormittag verbringen. Wir haben viele Tiere gesehen und zum Schluss noch etwas Zeit gehabt uns ein Andenken zu kaufen oder auf dem Spielplatz zu spielen. Wir finden: Es war ein toller Tag! 

Die Viertklässler besuchen die Jugendverkehrsschule (02. und 07.05.2024)

Um gut auf die Fahrradprüfung vorbereitet zu sein, besuchten die Viertklässler im Mai die Jugendverkehrsschule. Am 02. Mai startete die Klasse 4b und am 07. Mai folgte die Klasse 4a. Herr Huer, unser Kontaktbeamte, erklärte die wichtigsten Verkehrsregeln und Schilder. Nach der Theorie ging es dann über zur Praxis. Es war verlockend die ein oder andere rote Ampel zu missachten, da das Fahren viel Spaß gemacht hat. Zuletzt erprobten wir unsere Geschicklichkeit an verschiedenen Stationen. Wir denken, dass wir nun gut auf die Fahrradprüfung vorbereitet sind.

Die Klasse 4a besucht die Feuerwache (23.04.2024)

Am 23.04.2024 besuchte die Klasse 4a zum Abschluss der Sachunterricht-Einheit "Feuer" die Feuerwache in Hameln.

Durch Herrn Breitkopf wurde der Kontakt hergestellt und sogleich wurden wir am Morgen auch von ihm begrüßt.

Die eigentliche Führung durch die Fahrzeughalle und die Räume der Feuerwehrmänner und -frauen übernahm Jens Hildebrandt.

Wir durften uns die unterschiedlichen Fahrzeuge genau anschauen und waren beeindruckt von den vielen Gegenständen und Werkzeugen, die in so einem Wagen verstaut werden können. Alles auf den Wagen war im Großformat und Spritzen, Zangen und Schläuche waren ganz schön schwer.

Besonders hat es uns auch die 9 Meter lange Rutschstange angetan. Leider durften wir dort nicht hinunterrutschen.

Als Jens uns die Kleidung eines Feuerwehrmannes präsentierte, ging plötzlich der Gong, was das Zeichen für einen Einsatz war. Wir durften an der Seite beobachten, wie sich die Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau bereit machten, um zum Einsatzort zu fahren. Einige Zeit später kam erneut eine Alarmierung. Zum Glück waren es keine ernsten Vorfälle, aber die Alarmierung war trotzdem aufregend zu beobachten.

Das Highlight unseres Besuchs kam dann zum Schluss. Wir durften alle zusammen mit Jens auf der Drehleiter in die Höhe fahren. Es war ein tolles Erlebnis!

Wir haben viel über den Beruf des Feuerwehrmannes/der Feuerwehrfrau gelernt und der ein oder andere von uns kann sich nun durchaus vorstellen später auch einmal auf der Feuerwache zu arbeiten.

Ein herzliches Dankeschön gilt Herrn Breitkopf für die Organisation des Besuchs und Jens Hildebrandt für die interessante Durchführung. Wir werden den Besuch noch lange in Erinnerung behalten.

Die Erdmännchen auf Klassenfahrt (03.-05.04.2024)

Normalerweise fahren die Zweitklässler unserer Schule ins Waldpädagogikzentrum Weserbergland. Leider mussten Frau Radow und Frau Mann in diesem Jahr umplanen, denn leider gab es im WPZ kurz vor unserer Anreise einen Wasserschaden. Als Alternative konnte uns die Jugendherberge Silberborn im geplanten Zeitraum aufnehmen.

Wir fuhren also am Mittwoch mit dem Bus Richtung Holzminden. Als wir in der Jugendherberge angekommen waren, mussten wir zuerst unsere Betten beziehen. Das war teilweilse ganz schön anstrengend. Nach dem Mittagessen machten wir uns, trotz des schlechten Wetters, auf den Weg durch das nahegelegen Hochmoor. Die Natur war richtig schön und wir haben auf dem Weg tolle geschnitzte Tiere entdeckt. Leider hörte der Regen einfach nicht auf, sodass wir erst einmal eine warme Dusche nehmen mussten, als wir zurück in der Jugendherberge waren.

Am nächsten Tag wollten wir den Tierpark im Solling besuchen. Doch immer noch regnete es stark. Deshalb fuhren wir mit dem Bus dorthin statt zu laufen. Am Eingang bekam jeder von uns eine Tüte mit Tierfutter und unsere erste Station war die Streichelwiese. Die Ziegen dort waren alles andere als schüchtern und hinterher waren viele von uns von oben bis unten voll mit Matsch, weil die Ziegen uns gierig angesprungen hatten. Es regnete immer weiter und weiter. Der Vorteil war, dass die öffentliche Flugshow um 11.30 Uhr daher nur für uns stattfand, denn niemand sonst wollte sich die Show im Regen ansehen. Am Nachmittag mussten wir dann zurückfahren. Wir waren alle ziemlich nass. Im Shop des Tierparks suchten sich fast alle von uns noch ein niedliches Kuscheltier als Andenken aus. Pünktlich zur Rückfahrt hörte der Regen dann auf.

Am Abend hat Frau Mann es dann noch geschafft mit ziemlich nassem Holz doch noch ein Lagerfeuer an zu bekommen, sodass wir Stockbrot machen konnten.

Am nächsten Morgen hieß es Taschen packen und aufräumen. Als der Bus ankam war der Busfahrer erst sehr skeptisch als er unsere nicht ganz sauberen Klamotten sah. Zum Glück hat er uns aber doch noch in den Bus gelassen. 

Trotz des Wetters hatten wir eine tolle Zeit in der Jugendherberge Silberborn.

Die Klasse 4a stellt die Karwoche im Schuhkarton dar

Palmsonntag

Jesus reitet auf einem Esel in Jerusalem ein. Die Menschen begrüßen ihn wie einen König. Sie legen Palmzweige und Kleider vor ihm nieder.

Gründonnerstag

Jesus feiert mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl. Er bricht das Brot und segnet den Wein. Jesus weiß, dass einer seiner Jünger ihn verraten wird.

Gründonnerstag

Jesus geht zum Beten in den Garten Getsemani. Er weiß, dass er sterben wird. Er fürchtet sich. Er bittet seine Jünger mit ihm zu gehen und Wache zu halten. Die Jünger aber schlafen ein.

Gründonnerstag

Während Jesus betet kommen die Soldaten, um ihn gefangen zu nehmen. Judas hatte ihn verraten.

Karfreitag

Jesus wird zu Pilatus gebracht. Er präsentiert Jesus den Menschen. Pilatus sagt, dass er einen Menschen zum Passahfest freilassen kann. Er fragt die Menschen, ob sie Jesus oder den Verbrecher Barrabas freilassen wollen. Die Menschen aber wurden beeinflusst. Man hat ihnen falsche Sachen über Jesus erzählt. Deshalb fordern sie die Freilassung von Barrabas. Jesus wird zum Tode verurteilt.

Karfreitag

Jesus muss eine Dornenkrone auf dem Kopf tragen und sein Kreuz zum Hügel Golgatha tragen. Dort soll er gekreuzigt werden. Jesus stürzt mehrmals unter der Last des Kreuzes.

Karfreitag

Jesus wird neben zwei Verbrechern ans Kreuz genagelt. Gegen Mittag verfinsterte sich die Sonne. Jesus sagte: " Es ist vollbracht!" Dann senkte er den Kopf und starb.

Karfreitag

Einige Freunde von Jesus kamen und nahmen seinen Körper vom Kreuz, um ihn zu begraben. Am Sabbath sollte Jesus in Frieden sein. Sie legen ihn in eine Grabhöhle und rollen einen schweren Stein davor.

Ostersonntag

Am frühen Morgen wollen die Frauen Jesu Leichnam mit Salben einbalsamieren. Als sie jedoch am Grab ankommen sehen sie, dass der schwere Stein weggerollt ist. Ein Engel sagt zu ihnen: "Jesus ist nicht hier. Sagt es allen weiter! Jesus ist von den Toten auferstanden!"

Überall Müll! Sachunterricht in Klasse 2 (Februar 2024)

Im Sachunterricht beschäftigte sich die Klasse 2 ausgiebig mit dem Thema Müll. Nachdem geklärt war, welcher Müll wohin gehört, damit er bestmöglich dem Recyling oder der richtigen Entsorgung zugeführt werden kann, stand vor allem die Frage im Raum:
Wieso gibt es so viel Müll und wie kann man ihn reduzieren? Kann man aus Müll vielleicht auch etwas Neues herstellen?

Im Kunstunterricht wurde aus diversen Abfällen, wie leeren Gläsern, Kartons und Milchtüten gebastelt und gemalt. Entstanden sind lustige und auch nützliche Gegenstände, die dem Müll neues Leben einhauchen.

Am Freitag, den 16. Februar stand dann ein Ausflug an. Die zweite Klasse besuchte mit Frau Radow den Unverpackt-Laden „natürlich ohne“ in Hameln. Jedes Kind brachte leere Behälter und Taschengeld mit und hatte eine riesige Auswahl an Süßigkeiten, Müslis, Gewürzen und vielem mehr. Einkaufen ganz ohne Müll fanden alle richtig spannend. 
Ein großer Dank gilt an dieser Stelle Frau Oberüber, ohne die der tolle Besuch in ihrem Geschäft nicht möglich gewesen wäre!

Um die Einheit abzuschließen, nutzte die Klasse am Montag, den 19. Februar das sonnige Wetter und sammelte Müll am Osterspielplatz. Unglaublich, wie viele Mülltüten in so kurzer Zeit gefüllt wurden. Müll in der Natur ist nämlich ganz schön gefährlich für uns Menschen und die Tiere.
Die Fotos zeigen einige Eindrücke der verschiedenen Aktionen.

The Ridiculous Rhyme Show (05.02.2024)

Das zweite Halbjahr an unserer Schule startete sogleich mit einem Highlight: The Ridiculous Rhyme Show aus England war zu Gast an unserer Schule. Mit viel Situationskomik und eingängigen Melodien, tauchten die Kinder ein in ein englisches Sprachbad rund um das Thema "Reime". So konnten sie Andy mit tatkräftiger Unterstützung von Joe beim Reimen doch sehr auf die Sprünge helfen und wie selbstverständlich passende Reimwörter für "house", "moon" oder "cake" finden. Trotz der gänzlich in englischer Sprache aufgeführten Show konnten alle Kinder von Klasse 1 bis 4 mit großer Freude folgen. 

Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle Frau Roine, die schon seit vielen Jahren an unserer Schule das freiwillige Zusatzangebot Frühenglisch erteilt und den Kontakt nach England hergestellt hat.