Einblicke in unser Schulleben

Vom Korn zum Brot - Sachunterricht in der 3a/b (27./28.09.2022)

Am 27.09. ging es für die Klasse 3a und am 28.09. für die Klasse 3b mit dem Zug nach Springe. Dort besuchten wir den Eschenhof. Der Eschenhof ist ein Biobauernhof in unmittelbarer Nähe vom Bahnhof in Springe.

An den beiden Tagen ging es um den Weg vom Korn bis zum Brötchen. Wir untersuchten verschiedene Getreidesorten und konnten dann von Hand das Dreschen und Mahlen der Körner ausprobieren. Das war ganz schön mühsam und wir merkten schnell, dass die heutige Technik mit Mähdreschern und elektrischen Mühlen eine große Erleichterung ist.
Zum Glück hatte Frau Bartels vorgesorgt und unseren Brötchenteig schonmal etwas vorbereitet. Sonst würden wir wohl noch immer dreschen und mahlen. So konnten wir jedoch den Brötchenteig in unserem selbstgemahlenen Mehl wälzen und schöne Brötchen formen.
Während unsere Brötchen im Ofen waren und schließlich abkühlten konnten wir frühstücken und anschließend die Tiere des Hofes entdecken. Die Schafe hatten bei dem Regen leider wenig Lust den Löwenzahn aus unseren Händen zu fressen. Zum Glück freuten sich die Hühner um so mehr über unsere grünen Geschenke. Auf der Weide besuchten wir schließlich noch die Schottischen Hochlandrinder. Sie alle hörten auf den Namen Agathe, denn als wir den Namen ganz laut riefen, kamen die großen Rinder angerannt. Sie freuten sich riesig über die Möhren, die wir als kleine Überraschung mitgebracht hatten. Besonders niedlich war ein kleines Kälbchen, das erst am letzten Wochenende geboren worden war.
Zum Schluss unseres Vormittags durften wir dann unsere leckeren Brötchen verspeisen. Das waren die leckersten Brötchen, die wir je gegessen haben.
Mit nur wenig Verspätung ging es mit dem Zug wieder zurück nach Hameln, sodass wir alle etwas erschöpft aber zufrieden pünktlich wieder zurück waren.
Vielen Dank an Frau Bartels für den tollen Vormittag!

Siegerehrungen zum Schuljahresende (12.07.2022)

Das Schuljahr 2021/22 endete seit langer Zeit wieder einmal mit der Ehrung der besonders erfolgreichen Sportler. Fünfzehn Schüler:innen aus den Jahrgängen 2 bis 4 erreichten bei den Bundesjugendspielen eine Siegerurkunde. Drei Schüler:innen waren sogar so gut, dass sie eine Ehrenurkunde mit der Unterschrift des Bundespräsidenten erhielten.

Auch die fleißigen Leser kamen in diesem Schuljahr nicht zu kurz. In jeder Klasse wurde unter allen Schüler:innen ein Sieger oder eine Siegerin gekürt. Als kleine Aufmerksamkeit bekam jede/r Sieger:in einen Buchgutschein, um den Lesehunger weiter stillen zu können.

Sportfest und Bundesjugendspiele (01.07.2022)

Nach zwei Jahren Pause fand in diesem Jahr endlich wieder unser Spiel- und Sportfest mit Bundesjugendspielen auf dem Finkenborn statt. Leider spielte das Wetter ausgerechnet am Freitag nicht so richtig mit und wir mussten erst einmal im Regen starten. Zum Glück stand unerwartet ein großes Zirkuszelt auf der Wiese, sodass wir einige Spielstationen überdacht absolvieren konnten. Wir waren alle sehr erleichtert, als der Regen gegen 9.15 Uhr aufhörte und wir den Rest des Tages trocken verbringen konnten.

Trotz des Wetters hatten wir einen tollen Tag. Ein riesengroßes Dankeschön gilt den Eltern, die bei der Betreuung der Spielstationen und bei der Vorbereitung und Betreuung des leckeren Sportlerfrühstücks tatkräftig mitgeholfen haben. Ohne diese Hilfe hätten wir diesen Tag nicht realisieren können.

Fronleichnam (16.06.2022)

In diesem Jahr konnte an Fronleichnam seit zwei Jahren das erste Mal wieder ein Schulgottesdienst stattfinden. Alle Kinder trafen sich um 8.30 Uhr in der St. Augustinus Kirche, um einen kurzen Wortgottesdienst zu feiern.

Anschließend ließen alle Klassen den Tag mit schönen Aktionen wie einem Spielplatzbesuch oder Eisessen ausklingen. Die Viertklässler machten in unserer Sporthalle einen musikalischen Workshop. Im Rahmen der 20. Landesbegegnung "Schule musizieren" übernachteten Gäste der Schule "Gut Spascher Sand" aus Wildeshausen bei uns. Gemeinsam wurde in der Sporthalle kräftig getrommelt. Für uns alle war es ein toller Tag!

Hier gibt es ein paar Eindrücke aus den Klassen.

Klassenfahrt der Klassen 2a und 2b ins WPZ Weserbergland (08.-10.06.2022)

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause konnten unsere zweiten Klassen in diesem Jahr endlich wieder die traditionelle dreitägige Klassenfahrt nach Stadtoldendorf ins Waldpädagogikzentrum Weserbergland unternehmen. 

Am Mittwoch nach Pfingsten versammelten wir uns um 8.00 Uhr an der Schule, um mit dem Bus nach Stadtoldendorf zu fahren. Dort angekommen stiegen wir etwa 2km vor unserem Ziel aus dem Bus aus, um den Weg durch den Wald zum WPZ zu Fuß zurück zu legen. Als wir am WPZ ankamen wurden wir von Achim, Nele, Björn, Andrea und Lukas begrüßt. Danach mussten wir zunächst unsere Zimmer einrichten und die Betten beziehen.

Nach dem Mittagessen starteten dann für beide Klassen tolle waldpädagogische Aktionen mit Achim und Nele bzw. mit Björn und Andrea. Wir entdeckten den Wald mit allen Sinnen und vertrauten uns dabei untereinander. Aus Naturmaterialien bauten wir coole Kugelbahnen und Vogelnester und bastelten wunderschöne Waldpostkarten. Mit Becherlupen gingen wir auf die Suche nach Kleinstlebewesen im Wald. Außerdem spielten wir verschiedenen Spiele, die uns als Klasse so richtig zusammengeschweißt haben. Danach klang der Abend mit dem Abendessen und einigen Spielen auf den Zimmer aus. Wir waren alle wirklich hundemüde.

Am Donnerstag starteten wir mit einem leckeren Frühstück in den Tag. Anschließend tauschten wir die Gruppen und die jeweils andere Klasse erlebte die Waldaktionen, die am Vortag die andere Klasse durchgeführt hatte.

Nach dem Mittagessen hatten wir etwas Freizeit. Um 15.30 Uhr trafen wir uns dann zur Waldrallye. Leider musste diese vorzeitig abgebrochen werden, da ein kräftiger Regenschauer über uns hinunterprasselte. Teilweise waren wir danach ganz schön durchnässt und musste erstmal eine warme Dusche nehmen. 

Schließlich ließen wir unseren zweiten Abend bei einem leckeren Grillbuffet ausklingen.

Am Freitag mussten wir dann nach dem Frühstück unsere Sachen wieder zusammensuchen und die Zimmer sauber machen. Das dauerte ganz schön lange und trotzdem blieb am Ende in beiden Klassen ein großer Beutel Fundsachen zurück.

In der Abschlussrunde waren alle begeistert von den vergangenen Tagen, aber auch ziemlich müde. 

Lesenacht der Klasse 2a (02. -03.06.2022)

Nachdem die Corona-Regeln es wieder erlaubten, wurde die aus März verschobene Lesenacht der Klasse 2a nachgeholt. Um 18.00 Uhr trafen wir uns an der Schule und bereiteten unser Nachtlager vor. Danach gab es leckere Pizza zum Abendessen. Nach dem Abendessen spielten wir einige Spiele oder lasen schon in unseren mitgebrachten Büchern. Schließlich suchten wir den Schulgeist in einer Lesespurgeschichte. Zum Glück handelte es sich um einen lieben Geist, der uns sogar eine kleine Schatztruhe überlassen hatte.

Inzwischen war es schon spät geworden und wir machten uns bettfertig, um nur noch mit Taschenlampenlicht in unseren Büchern zu schmökern. Weil es draußen noch lange hell war, fiel uns das einschlafen nicht ganz leicht, obwohl wir eigentlich schon sehr müde waren. Irgendwann schliefen wir dann aber doch. 

Am nächsten Morgen begann der Tag mit unserem fröhlich pfeifenden Hausmeister, der um 6.00 Uhr durch die Gänge lief, um die Türen aufzuschließen. Wir machen uns also ans Anziehen, Waschen und Aufräumen. Pünktlich zur ersten Schulstunde stand ein leckeres Frühstück auf dem Tisch und wir starteten gemeinsam in den Tag. Den restlichen Schultag verbrachten wir mit Aufräumen, Spielen und Lesen. Mittags waren wir alle sehr müde und froh abgeholt zu werden. Trotzdem sind wir uns einig, dass es ein toller Abend und eine super Vorbereitung für unsere Klassenfahrt in der nächsten Woche war.

Besuch der Moschee in der Hunoldstraße (11.05.2022)

Am Mittwoch, den 11.05 2022 gab es für die vierten Klasse einen weiteren Ausflug. Passend zu unserem Thema im Religionsunterricht "Der Islam" besuchten wir die Moschee in der Hunoldstraße.

Bei unserer Ankunft wurden wir von Frau Demir und dem Imam der Gemeinde freundlich begrüßt. Der Imam erzählte uns von den Abläufen eines Gebets in der Moschee und Frau Demir übersetzte fleißig. Der Imam kommt nämlich aus der Türkei. Im reich verzierten Gebetsraum konnten wir dem Imam lauschen, während er eine Sure aus dem Koran rezitierte. Der Vortrag ähnelte einem Lied und für uns war es sehr interessant diesem Gesang in einer fremden Sprache zu lauschen. Die Sure handelte von der Geburt Jesu. Wir stellten fest, dass es zwischen dem Islam und dem Christentum viele Gemeinsamkeiten gibt. Jesus ist auch im Islam eine wichtige Person und die Geschichte seiner Geburt ist ganz ähnlich. Anschließend zeigte uns der Imam den typischen Ruf zum Gebet, den in muslimischen Ländern der Muezzin vom Minarett aus den Gläubigen zuruft, um sie an die Gebetszeit zu erinnern. Einige Kinder erkannten diesen Ruf von Urlauben aus der Türkei wieder.

Nach so vielen Informationen konnten wir erstmal eine Pause gebrauchen. Wir freuten uns über die vorbereiteten Leckereien. Anschließend durften wir im großen Gebetsraum sogar spielen und etwas toben - das ist nämlich erlaubt, wenn gerade kein Gebet stattfindet. In einer abschließenden Fragestunde konnten unsere Fragen zu den verschiedenen Einrichtungsgegenständen der Moschee und dem Leben als Muslim im Allgemeinen beantwortet werden und wir gingen mit vielen neuen Eindrücken zurück zur Schule. 

An dieser Stelle möchten wir uns noch bei Frau Alkan, Frau Demir und der Islamischen Gemeinde Hameln e.V. für diesen interessanten Ausflug bedanken. Wir können einen Besuch nur empfehlen.

Arbeit mit Salzteig in der 2a

Im Fach Kunst ging es in der 2a im Mai um das Modellieren. Wir lernten dazu die Arbeit mit Salzteig kennen. Zuerst mussten wir den Salzteig aus Mehl, Salz und Wasser selbst herstellen. Anschließend formten wir daraus Herzen und verzierten sie mit selbst gepressten Wiesenblumen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Üben für die Fahrradprüfung (27.04.2022)

Am Mittwoch, den 27.4.2022 stand für die vierte Klasse gleich ein weiterer Ausflug auf dem Plan. Zur Vorbereitung auf die Fahrradprüfung kurz vor den Sommerferien übten wir mit unserem Kontaktbeamten von der Polizei, Herrn Huer, das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Auch einige Übungen zum sicheren Umgang mit unserem Fahrrad standen auf dem Programm. Zum Abschluss gab es ein Langsamfahrrennen. Dies dauerte ganz schön lange, denn alle konnten wirklich richtig langsam fahren. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen konnte am Ende Linus das Finale für sich entscheiden. :)

Ausflug ins Institut für Solarforschung (21.04.2022)

Gleich am zweiten Tag nach den Osterferien ging es für die Klasse 4 ins Institut für Solarforschung in Ohr. Passend zum Sachunterricht konnten wir dort Solarenergie als eine Form der erneuerbaren Energien kennenlernen. Es gab spannende Versuche und wir haben viel Interessantes über die Solarenergie gelernt. Im Labor konnten wir dann die Kraft der Sonne hautnah erleben, indem wir einen Solarflitzer bauten, der zum Abschluss des Tages seine Schnelligkeit bei einem Wettrennen unter Beweis stellen konnte. Die Flitzer funktionierten trotz des bewölkten Himmels super. Es war ein toller Vormittag!

"natürlich ohne..." - Die 2b besucht Unverpackt-Laden

Am letzten Schultag vor den Osterferien stand für die Klasse 2 b der Niels-Stensen-Grundschule ein ganz besonderes Erlebnis auf dem Stundenplan. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Radow und Frau Brehm besuchten sie den Unverpackt-Laden "natürlich ohne..." in der Baustraße.

Passend zum Unterrichtsthema "Müll und Müllvermeidung" konnten die Kinder erleben, dass es alles was sie gerne mögen auch ohne Plastik „drumherum“ gibt.

Die Schüler hatten ihre eigenen Gefäße mitgebracht und durften diese, nachdem sie sie gewogen hatten, nach Herzenslust mit allerlei Leckerem befüllen.

Das machte allen so viel Freude, dass sie auf jeden Fall wiederkommen wollen.

Handball-Probetraining

Im Dezember 2021 bekamen wir Besuch von Matthias "Matze" Brachmann, der mit allen Klassen einen Handball-Aktionstag durchführte. Alle Klassen hatten viel Spaß bei den Übungen rund um die Koordination zwischen Auge und Hand. Sicherlich wird die ein oder andere Übung auch Einzug in den Sportunterricht finden. Danke, für die tollen Stunden! 

Busschule für die 1. Klassen (11.11.2021)

Am 11.11.21 nahmen die Klassen 1a und 1b an der Busschule teil und lernten das richtige Verhalten an der Bushaltestelle und im Bus. Am Ende erhielten alle Schülerinnen und Schüler eine Urkunde und bekamen eine leuchtende Weste geschenkt, damit sie auch in der dunklen Jahreszeit gut auf dem Schulweg zu erkennen sind.

Leckerer Apfelsaft für die ganze Schule

Am ersten Schultag nach den Herbstferien bekamen wir Besuch von Frau Treptow von den Stadtwerken Hameln und Herrn Sticher von den Rotariern. Sie brachten uns 120 Liter Apfelsaft und einen ganzen Klassensatz Bücher über den Apfel mit. Einige Kinder der Klasse 2a nahmen 24 schwere Kartons stellvertretend für die ganze Schule entgegen.

Alle Schülerinnen und Schüler sagen "Danke" für diese tollen Geschenke!

Der barmherzige Samariter

Im Religionsunterricht hörten wir das Gleichnis des barmherzigen Samariters. 

 

Dieses Gleichnis sagt uns, wie wir uns verhalten sollen. 

 

Wir stellten die Szenen der Geschichte in Standbildern dar. Die Ergebnisse sind hier zu sehen.

Ein Mann wird auf seinem Weg von Jerusalem nach Jericho von Räubern überfallen.

Ein Priester und ein Levit gehen an dem Verletzten vorbei, ohne ihm zu helfen oder ihn überhaupt nur zu beachten.

Der Samariter kommt vorbei und hilft dem Verletzten.

Der Samariter bringt den Verletzten auf seinem Esel in die nächste Herberge.

Der Wirt bekommt Geld vom Samariter, damit er den Verletzten gesund pflegt.

Klassenfahrt der Klasse 4 nach Juist (20.-24.9.2021)

Am Montag, den 20.9.2021 machte sich die Klasse 4 zusammen mit Frau Lo Cicero, Frau Mann und Frau Hensel auf den Weg nach Juist. Aufgrund der tideabhängigen Fähre begann unsere Reise um 6.00 Uhr morgens. Mit dem Bus fuhren wir zum Anleger nach Norddeich. Von dort ging es weiter mit der Fähre nach Juist. Wir erlebten aufregende Tage zusammen. Auf einer Wanderung erkundeten wir die Dünenlandschaft rund um den Hammersee. In der Jugendherberge erlebten wir einen lustigen Kinoabend mit Popcorn und dem Film "Alles steht Kopf". Bei einer Wattwanderung fanden wir einen dicken Wattwurm, die schnellsten Schnecken der Welt und sogar zwei große Strandkrabben. Im Schwimmbad tobten wir uns im Salzwasser aus und natürlich durften auch viele tolle Stunden am Strand mit Sandburgenwettbewerb, Sonnenuntergang und sogar Wasserspaß nicht fehlen. Das Wetter spielte meistens mit und wie hatten jede Menge Spaß. Am Freitagabend kamen wir dann um kurz vor 20.00 Uhr am Bahnhof in Hameln an und konnten unsere Familien wieder in die Arme nehmen. Wir finden, dass das eine rundum tolle Woche war, die wir besonders in Zeiten von Corona sehr genossen haben. 

Verabschiedung der Viertklässler

Am 20. Juli verabschiedeten wir uns von unseren beiden vierten Klassen mit einem Gottesdienst und einer Entlassfeier. Die meisten Klassen hatten einen Beitrag zur Verabschiedung  ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler vorbereitet. Die Klasse 4a verabschiedete sich mit einem Tanz, die Klasse 4b mit einem Instrumentalstück und die Band-AG des vierten Jahrgangs mit zwei Songs aus der Schulgemeinschaft. Wir wünschen allen viel Erfolg auf den weiterführenden Schulen! 

Englisch in Klasse 4 - My Superhero

Im Englischunterricht in Klasse 4 beschäftigten wir uns mit dem Thema "Superheroes". Es ging vor allem darum Beschreibungen zu lernen und Fähigkeiten mit den Bausteinen "Can..." oder "Can't..." zu beschreiben. Die Ergebnisse aus beiden vierten Klassen sind hier in Bildern festgehalten.

Sachunterricht in Klasse 1a - Frühblüher-Lapbook

Der Frühling klopft im März 2021 an die Tür. Im Sachunterricht der Klasse 1a ging es einige Wochen um die Frühblüher. Narzissen, Schneeglöckchen, Tulpen und Co. zogen in einem Blumenkasten in unsere Klasse ein und wir untersuchten die Bestandteile der Pflanzen. Nach jeder Einheit fertigten wir ein Teil für unser Lapbook an. Einige Eindrücke von unseren Lapbooks zeigen die nachfolgenden Fotos.

Kunst in Klasse 1a - Niedliche Vogelhäuschen

Januar 2021
Januar 2021

Kreative Ideen im Homeschooling der Klasse 1a

Im Deutschunterricht der Klasse 1a stand beim Lernen zu Hause das Gedicht "Die drei Spatzen" von Christian Morgenstern auf dem Arbeitsplan.

Nachdem das Gedicht gehört, gelesen und gesprochen wurde, sollte jedes Kind die drei Spatzen kreativ darstellen.

Das ist dabei herausgekommen.